Walking

Es ist genauso effektiv wie Joggen, aber sanfter zu den Gelenken: Walken ist gerade für Einsteiger eine gute Möglichkeit, Ausdauer und Herz-Kreislauf-System zu stärken

Was heißt Walking?
Walken (engl. für „gehen“) wird als Vorstufe des Joggings gesehen. Die Bewegungsabläufe sind in etwa die selben, aber die geringere Intensität beim Walking belastet den Körper weniger. Walken zählt deshalb zu den Ausdauersportarten.

Bei dieser langsamen und moderaten Form des Trainings erreicht die Herzfrequenz nicht das Maximalniveau, sondern befindet sich immer in einem Bereich zwischen 90 und 120. Der Kalorienverbrauch liegt bei etwa sieben Kalorien pro Minute – abhängig von Körpergewicht und Tempo.

Anmeldung:

Telefonisch oder

walking@nhv-dresden.de

Walking ist gelenkschonender als Joggen und auch für Untrainierte geeignet.